Alter Stiefel

17. Februar 2003, 12:33
posten

Italien ist das Land mit der weltweit ältesten Bevölkerung: 18,2 Prozent der Bevölkerung sind über 65

Rom - Italien ist weltweit das Land mit der ältesten Bevölkerung. 18,2 Prozent der Italiener sind älter als 65 Jahre. Das geht aus einer Studie des Europarats über Fragen des Alterns hervor, die am Sonntag von italienischen Medien veröffentlicht wurde. Die Italiener führen somit die Liste der "langlebigsten" Bevölkerung vor den Griechen und den Schweden an.

Diese Entwicklung in Italien gibt den Wissenschaftern Anlass zur Sorge. Künftige Generationen werden mehr "Versorgungslasten" für die ältere Generation zu tragen haben, betonten italienische Experten. Die Folgen der Entwicklung stellen Wirtschaft und Politik vor neue Herausforderungen, denn es sei anzunehmen, dass die Altersversorgung nicht mehr in dem Maß gewährleistet sein kann, wie dies früher war, meinten die Experten.

Ökonomische Konsequenzen

Um das Problem zu bewältigen, plant die Regierung von Silvio Berlusconi eine Liberalisierung des Ruhestandsalters. Personen, die das Rentenalter erreicht haben, sollen weiterarbeiten können, wenn der Arbeitgeber damit einverstanden ist. Zugleich plant das Kabinett auch Steuerbegünstigungen für verheiratete Paare, die ihre Wohnung erwerben wollen. Denn Italien vermeldet die niedrigste Geburtenrate in Europa. Jede Frau bekommt durchschnittlich 1,1 Kinder. Seit Mitte der siebziger Jahre ist die Geburtenrate in Italien rückgängig.

Laut der Studie ist die Bevölkerung in den 15 EU-Ländern durchschnittlich 38,1 Jahre alt. Im Jahr 2050 wird das Durchschnittsalter 48,5 Jahre sein. 2002 wurden in 43 Prozent der EU-Länder mehr Todesfälle als Geburten gemeldet. Im Durchschnitt hat jede europäische Frau 1,47 Kinder. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.