Mischek-Gruppe schrieb 2002 tiefrote Zahlen

17. Februar 2003, 12:20
posten

Umsätze eingebrochen - Jahresfehlbetrag 20,7 Millionen Euro

Wien - Die vor allem im Wohnbau tätige Mischek-Gruppe war im Geschäftsjahr 2001/2002 (per Ende Jänner) mit einem Umsatzeinbruch und empfindlichen Verlusten konfrontiert. Das geht aus der im Amtsblatt der "Wiener Zeitung" (Montagausgabe) nun veröffentlichten Bilanz hervor.

Die Umsatzerlöse schrumpften 2001/02 von 187,9 auf 143,8 Mio. Euro, woraus ein negativer Betriebserfolg von 8,1 Mio. Euro - nach einem Gewinn von 7,8 Mio. Euro (2000/01) - resultierte. Das Vorsteuerergebnis (EGT) wies mit minus 18,2 (nach -2,0) Mio. Euro einen deutlich höheren Verlust aus als im Jahr davor. Der Jahresfehlbetrag schnellte von 1,5 auf 20,7 Mio. Euro.(APA)

Link

Mischek

Share if you care.