Fotohändler Orator in Konkurs

19. Februar 2003, 15:33
posten

Überschuldung bei 1,3 Millionen Euro - Wegen zunehmender Konkurrenz

Wien - Das renommierte Wiener Fotohandelsgeschäft "Orator Foto" ist in Konkurs. Die Überschuldung des Unternehmens, das in der Wiener Westbahnstraße und in Innsbruck mit Standorten vertreten ist, sei mit 1,3 Mio. Euro überschuldet, hieß es am Montag aus dem Alpenländischen Kreditorenverband (AKV). Das Unternehmen, das 22 Mitarbeiter beschäftigt, strebe einen Zwangsausgleich an.

Auf Grund der zunehmenden Konkurrenz vor allem von Billiganbietern sei der Umsatz auf nahezu die Hälfte geschrumpft, begründet das Unternehmen laut AKV den Konkurs, der am vergangenen Freitag, 14. Februar, eröffnet wurde. Nun werde ein Zwangsausgleich und eine "nachhaltige Sanierung des Unternehmens" angestrebt. Dabei soll die Organisation gestrafft, die Verkaufsfläche reduziert und vermietet sowie der Mitarbeiterstand verkleinert werden. Außerdem wolle sich Orator künftig stärker auf Spezialprodukte konzentrieren. In der letzten Zeit habe Orator versucht, über das Internet einen Foto-Großhandel aufzuziehen, dieses Projekt befinde sich aber erst im Anfangsstadium.

Die Aktiva belaufen sich laut AKV auf 650.000 Euro, die Passiva auf 2 Mio. Euro, woraus sich eine Überschuldung von 1,3 Mio. Euro ergibt. Zu den bis dato erfassten 126 Gläubigern gehören laut AKV neben Banken und der Tiroler Landesregierung auch Fotohandels-Lieferanten aus Österreich, Deutschland, Frankreich, England und Italien. Die Prüfungstagsatzung ist für den 10. April 2003 anberaumt.(APA)

Link

Orator

Share if you care.