10.000 Autofahrer zahlten nicht

18. Februar 2003, 16:46
91 Postings

Londoner Staugebühr: 190.000 Fahrzeuge waren am Montag im Maut-Gebiet unterwegs

London - Bis zu 10.000 Autofahrer haben am ersten Tag des neu eingeführten Konzepts zur Verkehrsberuhigung der Londoner Innenstadt nicht die Tagesgebühr von fünf Pfund (7,50 Euro) bezahlt. Mehr als 100.000 Fahrzeughalter entrichteten die Gebühr, teilten die Behörden am Dienstag mit.

190.000 Fahrzeuge in der Innenstadtzone

Insgesamt befuhren am Montag rund 190.000 Fahrzeuge die 21 Quadratkilometer große Innenstadtzone. Öffentliche Transportmittel und eine Anzahl anderer Verkehrsmittel sind, wie berichtet, von der Gebühr befreit.

Mit Hilfe der Maut will die Stadtverwaltung den Verkehr ins Zentrum um 20 Prozent verringern. Zuletzt schlichen die Autos dort tagsüber mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von nur 16 Kilometern pro Stunde durch die Straßen.

Die geschätzten Einnahmen von 130 Millionen Pfund (195 Millionen Euro) im Jahr sollen in den öffentlichen Nahverkehr fließen. Die Strafe für säumige Zahler kann bis zu 120 Pfund (180 Euro) betragen. 688 Kameras registrieren die Nummernschilder aller Autos. Wenn bis zum nächsten Tag nicht gezahlt wurde, wird eine Geldstrafe fällig. (APA/AP)

Wer in der City Auto fährt, muss jeden Werktag von 7 bis 18.30 Uhr eine Gebühr von umgerechnet knapp acht Euro entrichten.
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.