Österreichische Komponistinnen gestern und heute

17. Februar 2003, 01:15
2 Postings

Eine Ansichtssache quer durch die Jahrhunderte

bild: residenz-verlag
Bild 1 von 8
Margarete von Österreich
(1480-1530)
Die Tochter Kaiser Maximilians und Maria von Burgund gilt als die erste bekannte Komponistin Österreichs: Die politisch und kulturell sehr engagierte Regentin der Niederlande genoss bei Hofe eine fundierte musikalische Ausbildung, übte sich "in Vokal- und Instrumentalmusik, im Malen und in der Dichtkunst".

Zu ihren Werken zählt man heute die "Symphonia in laude summa regis", ihrem Vater gewidmet, und ein Chanson namens "Se je souspiere" aus dem "Album der Marguerite d'Autriche".

Share if you care.