Der lange Weg zu einer Koalitionsregierung

19. Februar 2003, 19:30
4 Postings

Gespräche, Sondierungen, Verhandlungen

24. 11. 2002:

Die Nationalratswahl bringt einen Erdrutschsieg der ÖVP.


26. 11. 2002:

Präsident Klestil erteilt Schüssel den Auftrag zur Regierungsbildung.


03. 12. 2002:

Beginn der Sondierungsgespräche mit der SP.


05. 12. 2002:

Beginn der Sondierungsgespräche mit der FP.


06. 12. 2002:

Erste Gesprächsrunde der VP mit den Grünen.


10. 12. 2002:

VP und FP bilden vier Untergruppen.


17. 12. 2002:

Die Grünen brechen die Gespräche vorerst ab.


20. 12. 2002:

Neu gewählter Nationalrat konstituiert sich.


04. 01. 2003:

Das SP-Präsidium gibt grünes Licht für weitere Gespräche.


06. 01. 2003:

Schüssel präsentiert ein Zehnpunktepapier für die Verhandlungen.


08. 01. 2003:

ÖVP und SPÖ vereinbaren Gespräche in sechs Untergruppen.



21. 01. 2003:

Das SP-Präsidium gibt grünes Licht für Koalitionsverhandlungen.


22. 01. 2003:

Nach abschließender Sondierungsrunde zwischen VP und SP erklärt Schüssel, noch mit FP und Grünen sprechen zu wollen.


31. 01. 2003:

VP und Grüne vereinbaren die Intensivierung der Gespräche. Die SP legt ihre zwölf Punkte vor.


05. 02. 2003:

Der Erweiterte Bundesvorstand der Grünen spricht sich für Koalitionsverhandlungen aus.


06. 02. 2003:

Schüssel verlautet den Start von Verhandlungen mit den Grünen.


15./16. 02. 2003:

Die schwarz-grünen Gespräche scheitern.


17. 02. 2003:

Klestil drängt Schüssel, "raschest eine Entscheidung" zu treffen.


18. 02. 2003:

Schüssel und Gusenbauer vereinbaren "intensivierte" Gespräche. Das FP-Präsidium fordert Exklusivgespräche mit der ÖVP.


19. 02. 2003:

Weiteres Vieraugengespräch zwischen Schüssel und Gusenbauer.


20. 02. 2003:

Der ÖVP-Vorstand soll über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit SP oder FP entscheiden. (DER STANDARD, Printausgabe, 20.2.2003)

Share if you care.