Rodeln: Tiroler Batkowski Naturbahn-Weltcupsieger

15. Februar 2003, 22:46
posten

Den Schlussbewerb in Olang gewann der Slowene Kralj

Olang/Südtirol - Das Weltcupfinal-Rennen der Naturbahnrodler am Samstagabend in Olang gewann zwar sensationell der Slowene Borut Kralj, die Gesamtwertung im Herren-Einsitzerbewerb ging aber an den Tiroler Robert Batkowski (diesmal Dritter) mit 15 Punkten Vorsprung auf den Oberösterreicher Gerhard Pilz (6.) und mit 35 auf den Salzburger Gerald Kallan (5.). Bester Österreicher in Olang war Roland Kallan als Zweiter.

Batkowski, der vor einer Woche auch Weltmeister geworden war, schätzt den WM-Titel höher ein, "denn diese Titelkämpfe gibt es nur alle zwei Jahre". Er hatte die Weltcup-Gesamtführung nach dem ersten Lauf bereits an den führenden Gerald Kallan verloren, doch fiel dieser im zweiten Heat durch Materialprobleme (eine Schiene löste sich) auf Platz fünf zurück. Tagessieger Borut Kralj ist übrigens im Herreneinsitzer der erste Rodler, der einen Weltcupbewerb gewann und nicht aus Italien (Südtirol) oder Österreich (Pilz ist mit 18 Siegen in bisher 63 Rennen Rekordhalter) kommt. (APA)

Share if you care.