Millionen machen gegen Krieg mobil

16. Februar 2003, 11:55
21 Postings

Massenproteste in europäischen Hauptstädten - Bis zu 30.000 Menschen gingen in Wien auf die Straße

Berlin/New York - Mehrere Millionen Menschen haben am Samstag weltweit gegen einen möglichen Angriff auf den Irak demonstriert. In Berlin nahmen nach Polizeiangaben rund 500.000 an einer der größten deutschen Friedenskundgebungen seit 1945 teil. In Rom, London, Madrid und Barcelona zogen jeweils über eine Million Menschen friedlich durch die Innenstädte. In Wien demonstrierten nach verschiedenen Angaben zwischen 15.000 und 30.000 Menschen. In nahezu allen anderen europäischen Hauptstädten gab es ebenfalls Massen-Proteste.

Hunderttausende protestierten am Samstag in zahlreichen Städten der USA. Allein in New York nahmen nach offiziellen Angaben etwa 100 000 Menschen, unter ihnen auch namhafte Schriftsteller, Musiker und Schauspieler an einer Kundgebung in der Nähe der Vereinten Nationen teil. Die Demonstration erstreckte sich nach Angaben der Polizei über Dutzende von Straßenblöcken. Weitere Veranstaltungen liefen unter anderen in Chicago, Miami, Philadelphia und Detroit.

Ausschreitungen in Athen

In Berlin hatte ein Bündnis von mehr als 40 Organisationen der Friedensbewegung, Gewerkschaften und Parteien zu der Anti-Kriegs- Demonstration aufgerufen. Die Menschenmenge füllte die gesamte Straße des 17. Juni bis zum Brandenburger Tor, eine Strecke von mehreren Kilometern. Zu den Teilnehmern zählten viele prominente Politiker wie die Minister Jürgen Trittin und Renate Künast (beide Grüne) sowie Bundestagspräsident Wolfgang Thierse.

Besonders groß waren die Demonstrationen in Großbritannien, Italien und Spanien, wo die Regierungen die USA in ihrer Kriegshaltung unterstützen. Die weltweiten Demonstrationen blieben weitgehend friedlich. Nur in Athen setzte die Polizei Tränengas und Schlagstöcke gegen eine kleinere Gruppe von Randalierern ein. (APA/dpa)

  • US Reverand Jesse Jackson nimmt an der Anti-Kriegs-Bewegung in London teil, der größten Friedensdemo, die es in London überhaupt je gegeben hat.

    US Reverand Jesse Jackson nimmt an der Anti-Kriegs-Bewegung in London teil, der größten Friedensdemo, die es in London überhaupt je gegeben hat.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Demo in Rio de Janeiro, Brazil

Share if you care.