Notwehr-Krista und der G'schwinde

14. Februar 2003, 20:28
posten

Die Chronik der Wiener Banden: eine Auswahl

1930: Johann "Der Dragoner" Breitwieser gründet "Breitwieser-Bande". Von Polizei bei Ausbruchsversuch erschossen. Nachfolger: Karl Kopetzky.
Nach 1945: Besatzungszeit: Benno Blum organisiert Transporte ungarischer Zigaretten, "Blum Bande".
1950: Blum von US Polizei erschossen. Josef Pecha setzt fort.
1945 bis 1955: Sog. "Kalter Krieg". Ablöse der "Großen Galerie" durch die "Kleine Galerie".
1959: Ausbruch der "Platten-Kriege" um Kontrolle am Stoß. Parteien: Josef "Notwehr" Krista, "Notwehrspezialist". Josef "Der G'schwinde" Angerler, "Revolverheld". Karl "Klaus Karl" Mzik, "Plattenchef". Mathias "Unger Motzl" Unger, "Spezialist fürs Grobe". Heinz Karrer, "Ausbrecherkönig".
1960: Josef Pecha stirbt. Karl "Klaus Karl" Mzik (Deutscher) übernimmt von Pecha. Mzik gründet die "Klaus-Platte". Adjutanten: Josef Angerler "der G'schwinde", Josef Krista "Notwehr-Krista".
1961: Karl Mzik von Josef Krista gestürzt. Krista führt die Platte. Wegen Messerstecherei gegen Friedrich Oswald verhaftet. Josef Angerler übernimmt Führungsrolle.
1963: Erste Auseinandersetzung Heinz Karrer gegen Josef Angerler.
1964: Höhepunkt der Auseinandersetzungen zwischen Angerler und Karrer sowie aufstrebenden Platten: Alois u. Norbert Schmutzer "Schmutzer Buam", Oswald Stanka, Anton Österreicher.
1967/68: "Silvesterschießerei" vor "Cafe Domingo", Wien/Meidling. Beteiligte: Anton Österreicher gegen Alois u. Norbert Schmutzer, Hans Bauer gegen Karl Kolar, Oswald Stanka (ex.) gegen Karl Pekarek.
1968: 18. Jan.: Johann Pokorny erschießt Norbert Schmutzer im "Bergheim Stüberl". Ende des Interregnums der "Schmutzer Buam".
5. Aug.: Überfall auf Geldbriefträger. Alois Schmutzer 10 Jahre Kerker, 18 Monate verschärfter Kerker wegen Randalierens.
1971: Ende der Platten-Kriege.
1973: Verfahren gegen Pekarek (Silvesterschießerei) eingestellt.
Ende 70er: Wiener Ost- und Westpartie schließen Frieden.
1993: Heinz B. Chef der "Ostpartie" und Großteil des Stoß, Eduard H. Chef der "Westpartie", Willibald Sch. Chef am Max Winter-Platz, Anton Ö. und Karl H. beaufsichtigen den Stoß unter Heinz B., Harald H., Adjutant Heinz B.s., Leopold G. Kontrolle Spiel in Salzburg für B., Waldemar G. ehemals Kontrolle Innsbruck für B. (DER STANDARD, Printausgabe, 15.02.2003)

Share if you care.