Zehn Millionen Euro bei Versteigerung der Sprache Deutsch

18. Februar 2003, 12:37
2 Postings

"Sprachschützer" beklagen "Vernachlässigung" und überhand nehmende Anglizismen

Sprachschützer wollten die deutsche Sprache symbolisch im Internet versteigern. Anlässlich des "Internationalen Tages der Muttersprachen" am 21. Februar wurde "Deutsch" im Internet- Auktionshaus "Ebay" vom "Verein Deutsche Sprache" (VDS) zum Verkauf angeboten.

Zehn Millionen Euro

Eigentlich hätte die Auktion bis zum 21. Februar laufen sollen, da jedoch schon nach drei Tagen das Höchstgebot bei zehn Millionen Euro lag, zogen die Anbieter ihre "Ware" wieder aus dem Verkehr. eBay hat das betreffende Angebot bereits gelöscht.

Lustig, lustig...

"Der Tag der Muttersprachen ist für uns willkommener Anlass, auf die Schludrigkeit im Umgang mit der deutschen Sprache hinzuweisen", sagte Krämer weiter. Mitmachen konnte jeder Volljährige aus jedem Land der Erde. Das Startgebot betrug einen Euro.

"mehr beliebt"...

Im Internet hieß es in einer Beschreibung über den ungewöhnlichen Artikel: "Erstklassiges, hoch entwickeltes Sprachsystem mit den Markennamen "Deutsch": rund 1500 Jahre alt, mit ungefähr 450 000 Wörtern, sehr nützlich vor allem durch seine weite Verbreitung hauptsächlich in Europa. (...) Das Teil hat allerdings durch fahrlässigen Gebrauch vor allem in letzter Zeit einigermaßen gelitten, weist ziemlich viele Anglizismen auf, und ist im Ausland wahrscheinlich mehr beliebt als im deutschsprachigen Raum."(red/APA)

Link

Ebay

Ebay

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.