Schwarz-grün einig über Medien, sagen Verhandler

14. Februar 2003, 18:32
posten

Förderung für freie Radios soll kommen - Schüssel soll wiederholt laut über eine Privatisierung von ORF 1 nachgedacht haben

ÖVP und Grüne haben sich auf ein medienpolitisches Programm geeinigt, hieß es Donnerstag in Verhandlungskreisen. Über Formulierungen der ORF-Passage wurde noch diskutiert - die VP steht Erleichterungen mehr als reserviert gegenüber.

Die KommAustria könnte mit der Presseförderung neue Aufgaben bekommen. Ein Digitalisierungsfonds soll sich aus bisher dem Fiskus zufließenden Gebührengeldern speisen. Die VP hat offenbar einer Unterstützung für freie, nicht kommerzielle Radios zugestimmt - eine zentrale Forderung der Grünen.

Im kleinen Kreis soll Kanzler Wolfgang Schüssel wiederholt laut über eine Privatisierung von ORF 1 nachgedacht haben. Das Medienstaatssekretariat dementierte solche Pläne. Laut Verhandlern schließen die geplanten Vereinbarungen zwischen VP und Grünen das aus. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 14.2.2003)

Zum Thema

Medienpolitik schwarz-grün - Nicht allzu viele Hürden finden sich in den Medienprogrammen: Grüne Ziele, schwarze Pläne im Überblick
  • Artikelbild
    grafik: etat.at
Share if you care.