Dell steigert Umsatz und Gewinn

14. Februar 2003, 10:18
posten

US-Computerhersteller bestätigt trotz schwacher Markt-Daten die Analysten-Erwartungen für das vierte Quartal

New York - Der US-Computerhersteller Dell hat im abgelaufenen Quartal von Kostensenkungen profitiert und mit seinem um fast ein Drittel gesteigerten Gewinn die Analystenprognosen genau getroffen.

Auch für das laufende Quartal untermauerte der texanische Konzern die Analystenerwartungen für Gewinn und Umsatz. Dell entkräftete damit Befürchtungen, der weltweit zweitgrößte Computerkonzern müsse wegen der Unsicherheit durch die Irak-Krise und die harte Konkurrenz von Branchenprimus Hewlett-Packard Abstriche an der Prognose machen. Dell dämpfte aber die Erwartungen für einen Aufschwung in der Technologiebranche. Nachbörslich legten Dell-Aktien deutlich zu.

"Vor der Mitteilung gab es schon größere Bedenken, weil es ein saisonal schwaches Quartal war. Es gibt weiter weltpolitische Unsicherheit und HP versucht seinen Marktanteil zu steigern", sagte Fondsmanager Bob Rezaee von Montgomery Asset Management. Der Gewinn im vierten Geschäftsquartal sei auf 603 Mio. Dollar oder 0,23 Dollar je Aktie gestiegen nach 456 Mio. Dollar ein Jahr zuvor, teilte Dell am Donnerstag in Round Rock mit. Der schwachen Nachfrage nach Technologiedienstleistungen sei durch straffe Kostenkontrolle und den Gewinn von Marktanteilen begegnet worden. Der Umsatz sei im Berichtsquartal auf 9,74 Mrd. Dollar gestiegen von 8,06 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten einen Gewinn je Aktie von 0,23 Dollar und einen Umsatz von 9,73 Mrd. Dollar erwartet.

"Ihr Geschäftsmodell übertrifft das ihrer Konkurrenten so stark, dass Dell einfach davon zieht und alle Aspekte der Technologie in den Massenmarkt bringt", sagte Fondsmanager Rezaee weiter. Dell konnte seine Kosten durch den Direktverkauf an die Kunden und niedrige Lagerbestände gering halten. Das Unternehmen kann damit rasch die Preise senken, wenn sich die Kosten für Teile verringern.

Dell teilte weiter mit, der Gewinn im ersten Quartal dürfte wie im abgelaufenen Vierteljahr 0,23 Dollar betragen bei einem Umsatz von 9,5 Mrd. Dollar. Auch mit dieser Prognose lag Dell im Rahmen der Analystenerwartungen, die im Durchschnitt für das laufende Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 0,23 Dollar und einen Umsatz von 9,45 Mrd. Dollar gerechnet hatten.

Dell-Finanzchef James Schneider sagte aber bei einer Telefonkonferenz, er erwarte auf kurze Sicht keine Besserung des Wirtschafts- und Branchenumfeldes. "Trotzdem ist aber eine schwache Nachfrage keine Entschuldigung für schlechte Ergebnisse."

Dell erwartet im laufenden Quartal einen Anstieg der Auslieferungen um 25 Prozent und damit mehr als das für die Branche prognostizierte Wachstum im niedrigen einstelligen Bereich. Dell-Aktien stiegen im nachbörslichen Instinet-Handel auf 24,00 Dollar nach einem Nasdaq-Schluss von 23,25 Dollar. (APA/Reuters)

Link
Dell
  • Artikelbild
    bild: internet
Share if you care.