Voestalpine rekordverdächtig

14. Februar 2003, 10:00
posten

Linzer pushen Konzern-EGT um knapp 90 Prozent nach oben

Wien - Der voestalpine-Konzern hat in den ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2002/2003 sowohl Umsatz als auch sämtliche Ergebniskennzahlen zur Vorjahresperiode deutlich gesteigert und die Analystenschätzungen durchwegs übertroffen. Der Umsatz stieg um 28,3 Prozent auf knapp 3,17 Mrd. Euro. Der Betriebsgewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde um 30,6 Prozent auf 368,7 Mio. Euro verbessert, der Betriebserfolg (EBIT) um 43,1 Prozent auf 155,4 Mio. Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT), das durch die Abwertung der VA-Tech- Beteiligung mit 45,6 Mio. Euro belastet wird, erhöhte sich um 89,3 Prozent auf 65,3 Mio. Euro, teilte das Unternehmen heute, Freitag, ad hoc mit.

Der Periodenüberschuss stieg um 118,2 Prozent auf 36 Mio. EUR. Der Gewinn je Aktie beträgt 0,9 Euro (gegenüber 0,5 Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres). Der Konzern werde das Geschäftsjahr mit dem zweitbesten Ergebnis der Unternehmensgeschichte abschließen, hieß es weiter. (APA)

Share if you care.