Nordkorea: IAEO ist "Amerikas Schoßhund"

14. Februar 2003, 11:25
2 Postings

Pjöngjang kritisiert Entscheidung UNO-Sicherheitsrat einzuschalten - IAEO mische sich in innerstaatliche Angelegenheiten

Seoul - Nordkorea hat die Anrufung des Weltsicherheitsrats im Konflikt um sein Atomprogramm als Einmischung in seine inneren Angelegenheiten kritisiert. In einem Bericht der amtlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA hieß es am Freitag, die Koreanische Demokratische Volksrepublik sei der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) gegenüber nicht verpflichtet. Der IAEO-Gouverneursrat hatte am Mittwoch in Wien beschlossen, den Konflikt vor den UNO-Sicherheitsrat in New York zu bringen. Nordkorea hatte vor einem Monat seinen Austritt aus dem Atomwaffensperrvertrag erklärt.

"Wenn die IAEO ihrer Mission als UNO-Organisation gerecht werden will, muss sie Beschwerde einreichen gegen die illegale nukleare Bedrohung der USA für die koreanische Halbinsel", hieß es in der KCNA-Meldung. Die Internationale Atombehörde wurde darin als "Amerikas Schoßhund" bezeichnet. (APA/dpa/Reuters)

Share if you care.