SMS-Service warnt vor Terroranschlägen und Unfällen

13. Februar 2003, 18:23
posten

CATS gibt Londonern Verhaltensanweisungen im Katastrophenfall

Besorgten Londonern will ein SMS-Dienst eine Alarmierung im Katastrophenfall anbieten. City Alert Texting System (CATS) wird ab Donnerstag Handybenutzern Benachrichtigungen und einfache Anweisungen für das Verhalten im Krisenfall und danach per Kurznachricht zukommen lassen. CATS ist nach Darstellung von Gründer David Pieterse vor allem für die Alarmierung bei Terroranschlägen und großen Unfällen gedacht.

Eine Lösung

"Wir wollten eine Lösung schaffen, mit der die Öffentlichkeit kritische Informationen innerhalb von Sekunden erhalten kann", erklärte Pieterse. zusätzlich kann das System den Weg zum nächsten Krankenhaus weisen oder Anweisungen für die Evakuierung eines bestimmten Gebietes übermitteln. Ein erster Feldversuch mit CATS wurde zusammen mit der "London Fire and Emergency Authority" durchgeführt.

Gebühr von 1,5 Pfund

Um den Service nutzen zu können, muss sich der Handybenutzer per SMS anmelden. Dabei gibt der Benutzer die Postleitzahl für die Bereiche an, in denen er gewarnt werden möchte. Pro Postleitzahl verlangen die Betreiber von CATS eine Gebühr von 1,5 Pfund im Jahr. Vorerst ist CATS nur für Greater London gedacht. Pieterse plant allerdings seinen Dienst auch auf andere Städte Großbritanniens auszuweiten. Der Service ist für die Mobilfunkanbieter Vodafone, T-Mobile, Orange, Virgin und 02 verfügbar. (pte)

Share if you care.