Biathlon: Enttäuschende WM-Generalprobe

13. Februar 2003, 17:38
posten

ÖSV-Staffel in Oslo nur auf Platz acht

Oslo - Österreichs Biathlon-Staffel der Herren in der Besetzung Daniel Mesotitsch, Wolfgang Rottmann, Ludwig Gredler und Christoph Sumann hat am Donnerstag im 4 x 7,5-km-Staffelbewerb beim Weltcup in Oslo mit einer Strafrunde und 15 Nachladern nur den achten Platz belegt. Der Sieg ging an Weißrussland vor Russland und Norwegen. Bei den Damen gewann die russische Staffel die WM-Generalprobe, die Titelkämpfe gehen von 15. bis 23. März in Chanty Mansijsk in Sibirien in Szene.

Nicht über den siebenten Platz hinaus kamen die deutschen Herren, die sich mit stumpfen Skiern der Weltspitze hinterher quälten, die Damen schaffen als Vierte erstmals in dieser Saison nicht den Sprung auf das Stockerl. Als WM-Favoriten gelten Russland (Damen ) und Weißrussland (Herren).

Bei den Österreichern stand erstmals in dieser Saison Wolfgang Perner nicht im Staffel-Aufgebot. (APA)

Biathlon-Weltcup-Staffel-Ergebnisse vom Donnerstag in Oslo:

  • Herren - 4 x 7,5 km:
    1. Weißrussland (Alexej Aidarow, Wladimir Dratschew, Rustam Waljullin, Oleg Ryschenkow) 1:20:38,0 (0 Strafrunden/4 Nachlader) 2. Russland (Sergej Roschkow, Pawel Rostowzew, Nicolaj Krulow, Sergej Tschepikow) +1:19,8 (1/7) 3. Norwegen (Halvard Hanevold, Stian Eckhoff, Egil Gjelland, Ole Einar Björndalen) 1:34,0 (1/10) 4. Slowenien 1:59,3 (0/12) - 5. Frankreich 2:26,5 (0/12) - 6. Ukraine 2:36,4 (1/15) - 7. Deutschland 2:57,9 (0/3) - 8. Österreich (Daniel Mesotitsch, Wolfgang Rottmann, Ludwig Gredler, Christoph Sumann) 2:59,9 (1/15)

    Staffel-Weltcup (nach 7 von 8 Rennen): 1. Weißrussland 308 Punkte - 2. Russland 306 - 3. Norwegen 282 - 4. Frankreich 279 - 5. Deutschland 262 - 6. Österreich 237

  • Damen - 4 x 6 km: 1. Russland (Albina Achatowa, Swetlana Tschernusowa, Olga Saizewa, Olga Pylewa) 1:11:44,4 Stunden (0 Strafrunden/2 Nachlader) - 2. Weißrussland (Lilia Jefremowa, Olga Nazarowa, Ludmilla Ananko, Olena Zubrilowa) +58,6 Sekunden (0/3) - 3. Frankreich (Florence Robert, Sandrina Bailly, Corinne Niogret, Sylvie Becaert) 1:27,0 Minuten (0/3) - 4. Deutschland 2:06,3 (0/7) - 5. Tschechische Republik 3:34,1 (0/2) - 6. Slowenien 4:55,4 (2/14)

    Staffel-Weltcup (nach 7 von 8 Rennen): 1. Russland 326 Punkte - 2. Deutschland 324 - 3. Norwegen 278 - 4. Weißrussland 273 - 5. Bulgarien 240

    Share if you care.