Ohnmacht und Prävention von sexueller Gewalt

13. Februar 2003, 16:58
posten

Seminar: Von der vagen Vermutung bis zum konkreten Verdacht: „Der Ohnmachtszwischenraum - Prävention als Handlungsstrategie“

Termin: Dienstag 25.3.2003, 14.00-18.00 Uhr

Seminarleiterinnen: Lilly Axster und Angelika M. Trabe

Inhalt: Die Konfrontation mit einem möglichen sexuellen Missbrauch kann ohnmächtig machen, Angst bzw. Aggression erzeugen und so zu überstützten Handeln führen. Dieses Seminar möchte zeigen wie man Mädchen und Buben bei diesem schwierigen Problem unterstützen und begleiten kann und welche Möglichkeiten gerade die Prävention hier bietet. Prävention von sexueller Gewalt braucht aufmerksame Erwachsene und ist eine emanzipatorische Erziehungshaltung, die sich durch einen veränderten Umgang mit Menschen im Alltag kennzeichnet. Nahe an der praktischen Arbeit mit Mädchen, Buben und Jugendlichen wird diese Haltung nähergebracht und Materialen für den Arbeitsalltag vorgestellt, die von den TeilnehmerInnen auch selbst ausprobiert werden können.

Ort: Verein Selbstlaut, Berggasse 32/4, 1090 Wien.
Kosten: € 30.
Die Gruppengröße ist auf 20 TeilnehmerInnen begrenzt.
(Ankündigung/red)

Anmeldung per E-Mail oder Telefon: 01/810 90 31.
Share if you care.