"Washington Post": US-Einheiten schon im Irak

13. Februar 2003, 17:42
5 Postings

Beginnt der Krieg diesmal nicht mit Luftangriffen?

Washington - Im Irak operieren nach Angaben der "Washington Post" bereits Spezialeinheiten der USA. Sie suchten nach Waffenlagern, Raketenstellungen und anderen militärischen Einrichtungen, bauten ein Kommunikationsnetz auf und versuchten, mögliche Überläufer ausfindig zu machen, meldete die Zeitung am Donnerstag unter Berufung auf Pentagon-Beamte. Danach sind die Einheiten in unbestimmter Zahl schon seit gut einem Monat im Einsatz, um die Grundlagen für eine spätere massivere Operation von Bodentruppen vorzubereiten.

Nach Angaben von Experten deutet die frühzeitige Entsendung der Spezialeinheiten darauf hin, dass die US-Strategie für eine Invasion stark von jener im Golfkrieg von 1991 abweiche. Statt wie seinerzeit mit einem massiven Bombardement aus der Luft zu beginnen, wollten die USA mit "Vorläufer"-Einsätzen auf dem Boden rasch Territorium besetzen und Bagdad praktisch einkreisen. Erst danach solle es einen groß angelegten Angriff aus der Luft auf die Hauptstadt geben. (APA/dpa)

Share if you care.