Mobile Marketing in Deutschland längst Realität

13. Februar 2003, 15:51
posten

Studie: Vor allem in Kombination mit klassischen Instrumenten gut einsetzbar

Mobile Marketing ist mittlerweile zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Laut einer am Donnerstag vorgestellten Studie des Berliner Wirtschaftsforschers Berlecon Research wird dieses Instrument in Deutschland längst von vielen Unternehmen erfolgreich eingesetzt. Besonders als Response-Kanal in Kombination mit klassischen TV- und Plakatkampagnen gewinne Mobile Marketing zunehmend an Bedeutung. Das noch relativ junge Marketing-Tool sei auf dem besten Weg, sich einen festen Platz im Marketingmix zu sichern.

Zu den Marketingzielen, die mit Mobile Marketing erreicht werden können, zählen unter anderem Kundengewinnung und Produktverkauf, Kundenbindung und Kundenservice, Image- und Markenbildung sowie Marktforschung und Werbeerfolgskontrolle. "Mobile Marketing ist nicht auf plumpe Werbe-SMS oder SMS-Gewinnspiele für junge Zielgruppen beschränkt. Wir haben die vielfältigen Möglichkeiten des Mobile Marketing systematisch eingeordnet und anhand zahlreicher Praxisbeispiele illustriert, wie sie für die verschiedenen Marketingziele eingesetzt werden können", so Berlecon-Analystin Nicole Dufft.

Besonderes Zukunftspotenzial wird in der Verbindung von Mobile Marketing mit anderen Werbemedien gesehen. Dabei übernimmt das Handy die Rolle des interaktiven Rückkanals für klassische TV- und Plakatwerbung oder im Zusammenhang mit Gewinnspielen auf Produktverpackungen. "Die Spam-Problematik wird umgangen, da Werbebotschaften nicht unaufgefordert im Push-Modus verschickt werden, sondern der Werbeempfänger diese aktiv anfordert", beschreibt Dufft einen Vorteil des Tools. Wesentliche Voraussetzungen für den effizienten Einsatz von Mobile Marketing seien allerdings grundlegende Kenntnisse der technischen Möglichkeiten, der einsetzbaren Instrumente sowie eine große Sensibilität im Umgang mit den Kunden. (pte)

Share if you care.