Robert Altman drehte mobilkom-Werbespot in Wien

13. Februar 2003, 11:36
4 Postings

Generaldirektor Boris Nemsic erneut als Hauptdarsteller

Am kommenden Samstag feiert ein ungewöhnlicher Streifen des US-Regiestars Robert Altman auf ORF und ATV seine Premiere. Im Auftrag von mobilkom austria drehte er am Montag und Dienstag in Wien und Laxenburg einen Werbespot. Gestern, Mittwoch, stellte er den Rohschnitt fertig und flog bereits wieder Richtung Heimat. Derzeit wird nach seinen Anweisungen der Endschnitt für die 45-sekündige Fernsehversion und die 60-Sekunden-Kinofassung fertig gestellt. "Es war hochprofessionell, es ist gegangen wie am Schnürchen", schwärmt Projektleiterin Elisabeth Mattes von mobilkom.

Generaldirektor Boris Nemsic erneut als Hauptdarsteller

Hauptdarsteller ist - wie schon im vergangenen Jahr bei einem von Wim Wenders gedrehten Spot - mobilkom-Chef Boris Nemsic persönlich. "Wir haben diese Reihe fortgesetzt", erläutert Mattes, "wir wollten zeigen, dass es möglich ist, durch mobile Kommunikation Zeit zu sparen." Der neue Image-Spot zeigt nun Nemsic bei einem Meeting im Palmenhaus, bei dem er durch ein SMS seiner Frau daran erinnert wird, dass in Kürze die Ballettaufführung seiner Tochter beginnt. Der Generaldirektor springt ins Auto, führt per Videotelefonie seine Konferenz zu Ende und trifft zur Erleichterung der Tochter noch rechtzeitig vor Beginn der Aufführung in Laxenburg ein.

"Die Schlussszenen sind wirklich berührend geworden."

"Ursprünglich wollten wir ja Kindertheater nehmen, aber Robert Altman hat eine unglaubliche Affinität zum Ballett und schneidet gerade in den USA einen Ballettfilm fertig", schildert Mattes, "die Schlussszenen sind wirklich berührend geworden." Nachdem man Monate lang mit Altman verhandelte, bis der Deal fix war, lief nun alles innerhalb weniger Stunden ab. Altman brachte auch seinen eigenen Kameramann mit, Andrew Dunn, mit dem er etwa seinen Film "Gosfod Park" gedreht hat.

"M.A.S.H."

Der am 20. Februar 1925 in Kansas City geborene Altman gilt als einer der eigenwilligsten amerikanischen Filmemacher. Seine internationale Karriere wurde 1969 mit der Militärsatire "M.A.S.H." begründet. Weitere bekannte Werke des zuvor lange für das Fernsehen tätigen Regisseurs waren "Nashville" (1975) und der virtuose Drei-Stunden-Film "Short Cuts" (1993). Die lange Karriere Altmans ist geprägt von großen Erfolgen, aber auch von finanziellen Flops und Schwierigkeiten mit den auf Massenerfolg fixierten Hollywood-Studios. Altman brachte es bisher auf insgesamt sieben "Oscar"-Nominierungen, zuletzt im Vorjahr für den Streifen "Gosford Park" (der mit einem Oscar für das beste Originaldrehbuch ausgezeichnet wurde).

Mobilkom austria hat für den Spot mit der Agentur Bluetango zusammengearbeitet und einen "sechsstelligen Eurobetrag" (Mattes) investiert. Aller Voraussicht nach wird die Zusammenarbeit mit internationalen Starregisseuren weitergeführt.(APA)

  • Foto: MobilkomRegisseur Robert Altman erläutert die Filmszene für CEO Boris Nemsic (re.) und Petra Burger, Mitarbeiterin bei mobilkom austria im Bereich Business Development (li.).

    Foto: Mobilkom

    Regisseur Robert Altman erläutert die Filmszene für CEO Boris Nemsic (re.) und Petra Burger, Mitarbeiterin bei mobilkom austria im Bereich Business Development (li.).

Share if you care.