Hacker bei www.billa.at

13. Februar 2003, 13:55
21 Postings

Statt Angeboten aus der Käseecke oder dem Trockensortiment wurden User mit Pornowerbung begrüßt

Besucher der Website des Lebensmittelhändlers Billa erlebten am Mittwoch eine Überraschung. Statt Angeboten aus der Käseecke oder dem Trockensortiment wurden eingeloggte User von "Anna (20) - privat und unzensiert" zum Besuch ihrer Homepage eingeladen.

Werbung für Pornosites

Laut Auskunft der Security-Firma Creativelab haben Hacker www.billa.at heimgesucht, Links manipuliert und Werbung für Pornosites hinterlassen.

"Zum Wesen des World Wide Web"

In einer Stellungnahme betonte der Billa, dass man die "Situation sehr ernst genommen und prompt auf den Angriff reagiert" hat und in einer "groß angelegten Aktion über Nacht wurde der gröbste Schaden" behoben wurden. Ergänzend wurde angemerkt, dass Attacken auf Webserver "auch zum Wesen des World Wide Web" gehören.

Share if you care.