RTL-Chef Bellens erwägt Wechsel zu Belgacom

12. Februar 2003, 20:23
posten

Noch keine formellen Gespräche

Der Chef des größten europäischen TV-Konzerns RTL Group, Didier Bellens, erwägt nach Angaben aus Branchenkreisen einen Wechsel an die Spitze der belgischen Telefongesellschaft Belgacom. Die staatlich kontrollierte Belgacom sei nach dem Tod des Vorstandschefs John Goossens, der im vergangenen Jahr an einem Herzinfarkt starb, auf Bellens zugekommen, hieß es in den Kreisen am Mittwoch.

"Die belgische Regierung hat Didier Bellens vergangene Woche wegen des Jobs angerufen, aber es hat noch keine formellen Gespräche gegeben." Der 47-jährige Belgier Bellens, Chef der TV-Tochter des BertelsmannÄBERT.ULÜ-Konzerns, habe noch keine Entscheidung getroffen, hieß es weiter.

Sprecher von der in Luxemburg ansässigen RTL Group und Belgacom lehnten einen Kommentar ab. Ein Sprecher des belgischen für Telekommunikation zuständigen Ministers Rik Daems sagte lediglich, die Verhandlungen über die Nachfolge Goossens seien noch nicht abgeschlossen.

Bellens würde mit einem Wechsel die Leitung von 46 TV- und Radiosendern in ganz Europa eintauschen mit der Verantwortung für eine der kleineren europäischen Telekomgesellschaften. In der Medienbranche wird spekuliert, dass Bellens verärgert sei über Gerüchte, der Mutterkonzern habe Kritik an seiner Führung geübt. RTL Group hat wie alle TV-Sender mit dem schwachen TV-Werbemarkt zu kämpfen und musste im vergangenen Jahr einen Umsatzrückgang hinnehmen. Analysten und Investoren haben aber Bellens nie persönlich für die Lage verantwortlich gemacht.(APA/Reuters)

Share if you care.