Pentagon-Berater Perle für Ausschluss Frankreichs von NATO-Entscheidungen

12. Februar 2003, 18:56
7 Postings

Befürchtungen, Paris wolle "aus Europa ein Gegengewicht zu den USA machen"

Washington - Richard Perle, Berater im US-Verteidigungsministerium, hat sich dafür ausgesprochen, Frankreich von der Entscheidungsfindung innerhalb der NATO auszuschließen. Die französische Politik laufe, "brutal ausgedrückt", darauf hinaus, den Einfluss der USA in Europa und sogar weltweit zurückzudrängen, sagte der Pentagon-Berater am Mittwoch in Washington. Paris wolle offenbar aus Europa ein Gegengewicht zu den USA machen. Washington müsse deswegen seine Beziehungen zu Europa überdenken, denn ein Gegengewicht sei nicht das Gleiche wie ein Verbündeter.

Deutschland, Frankreich und Belgien haben seit Montag einen NATO-Beschluss zur militärischen Unterstützung der Türkei für den Fall eines drohenden Irak-Kriegs blockiert. Sie wollen alle diplomatischen Mittel für eine friedliche Lösung der Krise ausschöpfen. (APA)

Share if you care.