Gefahr - Babyschüttlen

12. Februar 2003, 15:11
1 Posting

Schütteln zum Ruhigstellen kann Nerven und Knochensystem stark schädigen aber auch tödlich sein

Bern - In Schweizer Kinos ist am Mittwoch eine Filmkampagne angelaufen, die auf die Gefahren des so genannten Babyschüttelns hinweist. Genervte Eltern versuchten häufig, die schreienden Kinder durch Schütteln ruhig zu stellen, hieß es.

Dabei könne es zu tödlichen Verletzungen kommen. Aber auch das Nerven- und Knochensystem könnten stark geschädigt werden.

Das Thema hat in der Schweiz besondere Aktualität, nachdem der international bekannte Extrembergsteiger Erhard Loretan Ende Dezember seinen sieben Monate alten Sohn zu Tode geschüttelt hatte. Das Kind starb an den Folgen seiner Gehirnverletzungen. Der als Bezwinger aller 14 "Achttausender" bekannte Bergsteiger muss sich jetzt vermutlich wegen fahrlässiger Tötung verantworten.

Nach Schätzung eines bekannten Zürcher Kinderarztes werden in der Schweiz jährlich rund 30 Fälle von Babyschütteln publik. Bis zu sechs Kinder sollen daran sterben. (APA/dpa)

Share if you care.