MLP rutscht 2002 überraschend in die roten Zahlen

12. Februar 2003, 11:32
posten

Kurseinbruch nach Handelseröffnung

Frankfurt - Der Finanzdienstleister MLP ist 2002 wegen Rückstellungen, Wertberichtigungen und einer hohen Risikovorsorge tief in die roten Zahlen gerutscht. Vor Steuern werde der Konzern einen Verlust von 114,5 Mio. Euro ausweisen, teilte MLP am Mittwoch mit. Die MLP-Aktie brach am Mittwoch bis gegen 10.30 Uhr um mehr als 10 Prozent auf 7,59 Euro ein.

In dem Fehlbetrag sei allerdings der außerordentliche Verkaufserlös aus dem Verkauf der MLP-Lebensversicherung, Wien, an die UNIQA Versicherung in Höhe von 85 Mio. Euro nicht eingeschlossen. Das Unternehmen verfehlte damit sowohl die eigenen Prognosen, als auch die Erwartungen von Analysten, die dem Unternehmen jedoch bescheinigten, seine Bücher aufgeräumt zu haben. Für 2003 prognostizierte MLP ein Konzernergebnis von mindestens 65 Mio. Euro. (APA/Reuters)

Link

MLP

Share if you care.