Ehrung für Peer Raben

12. Februar 2003, 11:13
posten

Berlinale-Kamera für Lebenswerk des Fassbinder-Komponisten

Berlin - Der Filmkomponist Peer Raben wird am Donnerstag mit der Berlinale-Kamera ausgezeichnet. Der Komponist zahlreicher Filme von Rainer Werner Fassbinder (1946-1982) wird für sein Lebenswerk und als außergewöhnlicher Künstler geehrt, "dessen musikalisches Gesamtwerk mit zahlreichen Film- und Theaterkompositionen, Chansons und Opern einen wichtigen Platz, nicht nur beim Film, sondern in der zeitgenössischen Kunst allgemein einnimmt", betonte die Festival-Leitung am Mittwoch.

Rabens langjährige Zusammenarbeit mit Fassbinder begann mit der Musik für den Film "Liebe ist kälter als der Tod" im Jahre 1969. Es folgten unter anderem "Warnung vor einer heiligen Nutte" (1971), "Lola" (1981), "Lili Marleen" (1981) und der Film "Die Sehnsucht der Veronika Voss" (1982), für den Fassbinder wenige Monate vor seinem Tod den Goldenen Bären der Berlinale erhielt. Für die Internationalen Filmfestspiele komponierte Raben die Eröffnungsfanfare der Jahre 1962 bis 1999 sowie zur 50. Jubiläums-Berlinale 2000.

Die Berlinale-Kamera wird ihm anlässlich der Sondervorführung des Robert-von-Ackeren-Films "Die Reinheit des Herzens" (1979), für dessen Musik Raben 1980 den Deutschen Filmpreis in Gold gewann, von Berlinale-Chef Dieter Kosslick überreicht. Die Laudatio auf den Preisträger hält die Schauspielerin Elisabeth Trissenaar, Hauptdarstellerin in dem van Ackeren-Film. (APA/dpa)

Share if you care.