Sanfte Töne aus Nordkorea

12. Februar 2003, 12:41
3 Postings

Außenministerium: "Keine Absicht zu Atomwaffenbau" - Bereitschaft zu "Friedens"-Vertrag mit USA signalisiert

Pjöngjang - Nordkorea hat nach eigener Darstellung keine Absicht, Atomwaffen herzustellen. Ein ranghoher Vertreter des nordkoreanischen Außenministeriums sagte der britischen Agentur Reuters in Pjöngjang, dies gelte auch nach dem Rückzug aus dem Atomwaffensperrvertrag und den Plänen, einen Atomreaktor wieder hochzufahren. Pjöngjang wolle im Atomstreit mit den USA eine friedliche Lösung suchen. Die Regierung sei bereit, mit den USA einen entsprechenden Vertrag zu schließen, sagte Ri Hui Chol. Er forderte Großbritannien auf, direkte Gespräche zwischen Nordkorea und den USA in Gang zu bringen.

Nordkorea werde Vergeltungsmaßnahmen ergreifen, falls das Land militärisch angegriffen würde. Man werde jeden Quadratzentimeter zu Lande, zu Wasser und in der Luft verteidigen. "Wir glauben, dass wir Erfolg haben werden", sagte Ri in dem Interview.

Auf einer Dringlichkeitssitzung des Gouverneursrates der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) in Wien wird Generaldirektor Mohammed el Baradei heute vorschlagen, im Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm den UNO-Sicherheitsrat einzuschalten. (APA/Reuters)

Share if you care.