Auch heuer viel Fasching im Fernsehen

11. Februar 2003, 13:07
posten

Villacher Fasching und "Narrisch guat" als ORF-Highlights

Am 11. 11. 2002 um 11.11 Uhr wurde wie jedes Jahr die "Lizenz zum Blödeln" erteilt. Doch die Höhepunkte der heurigen Faschingszeit stehen noch bevor. Das gilt auch für das Fernsehen. "Villacher Fasching" und "Narrisch guat" gehören zum Fasching wie Prinzessinnen, Krönchen und Cowboyhüte.

Man kennt sie aus "Narrisch guat" und dem Villacher Fasching: Die Kärntner Faschingsstars, die alljährlich zum Lachen bringen. Aber wer sind diese Menschen, wie leben sie, wovon leben sie und warum leben sie für den Fasching? Die erste Folge von "Schauplatz Österreich" aus dem Landesstudio Kärnten, welche am Freitag (14. Februar) um 21.20 Uhr in ORF 2 gezeigt wird, blickt hinter die Kulissen und besucht die Faschingsstars - ungeschminkt und echt, abseits von Maskerade und Witze erzählen.

Faschingshighlight

Das Faschingshighlight "40 Jahre Villacher Fasching im Fernsehen - Die große Lei Lei Show" steht am Sonntag (16. Februar) um 20.15 Uhr auf dem Programm von ORF 2. Gebracht werden die besten Sketches der vergangenen 40 Jahre. Mit dabei sind u. a. Gernot Bartl als Kanzler, der schon legendäre "Apotheker" aus verschiedenen Jahren, "Wünsch Dir was" von 1971, "Wer bin ich?" (1973), "100 Jahre Seniorenclub" (1979), die "Wer will mich?" (1992), die "Nette Lei Lei Show" (1996), der "EU-Bauer" (1997) und der "Jahrtausendstadl 2000".

Das diesjährige Highlight des Faschings, der Villacher Fasching 2003, ist schließlich am Faschingsdienstag (4. März) um 20.15 Uhr in ORF 1 zu sehen. Mit dabei sind wieder Klassiker wie der Apotheker, der EU-Bauer und der "Nachzipfer" mit seinem Sprachkurs für Kärntnerisch sowie die TV-Parodie "Sind Heiratssachen Liebesgeschichten?" und das Tanzduo Pariser Plattler.

Auch in "Narrisch guat" - seit Jahren ein Fixpunkt im Fasching - geht es an zwei Hauptabenden im ORF hoch her: Am 23. Februar und am 2. März, jeweils um 20.15 Uhr in ORF 2, sorgen die österreichischen Faschingsgilden, die diesmal aus allen neun Bundesländern kommen, für ausgelassene Faschingsstimmung.

Die Villacher Mini-Narren treten auch heuer wieder in die Fußstapfen ihrer erwachsenen Vorbilder. Als Faschingsregenten haben sich die Knirpse heuer Prinz Gaudelius XXXVII. (Peter Leber, elf Jahre) und Prinzessin Andrea I. (Andrea Löscher, zehn Jahre) ausgewählt. Heuer zaubern insgesamt 180 Akteure ein närrisches Programm auf die Showbühne. Als Gast tritt der Finalist des Kiddy-Contests, Manuel Millonig, auf. ORF 1 zeigt die Aufzeichnung am 4. März um 14.00 Uhr. (APA)

Share if you care.