Mädchen und Frauen-wwwelten

11. Februar 2003, 13:37
posten

Grazer Frauenservice richtet interaktive Internetplattform ein

In der Zeit vom 13. Februar bis Ende Mai 2003 wird dafür ein virtueller Raum zur Verfügung gestellt und sexismusfrei gehalten, um den Teilnehmerinnen die Möglichkeit zu geben, Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten des Internet auf lustvolle und kreative Art kennen zu lernen und gleichzeitig das Frustrationspotenzial (im Vergleich zu anderen Internet-Seiten) so niedrig wie möglich zu halten.

Internet-Start-Präsentation

Interessierte können über das Portal frauenservice in eine "interaktive Geschichte" einsteigen. Mittels Wort, Bild, Chat und Mail können verschiedene Anwendungen des Mediums spielerisch eingeübt werden. Die Form der Geschichten erlaubt im Rahmen bestimmter Spielregeln das Entwickeln selbst gewählter Identitäten und Visionen. Dadurch werden den Akteurinnen nicht nur eigene Wünsche und Perspektiven bewusst, sondern sie lernen auch, sie auszuformulieren. Bereichert um das Handlungsfeld Internet können sie ihre Ideen in ihrer Umwelt – nicht nur virtuell - verankern.

Das Experiment und die Herausforderung für die Veranstalterinnen und Teilnehmerinnen auf sprachlich-kommunikativer Ebene wird die Mehrsprachigkeit darstellen. Die Regeln erlauben neben der "Arbeitssprache" Deutsch die Verwendung aller systemunterstützten Sprachen, was einen kreativen Umgang mit Mehrsprachigkeit erfordert. Es wird von den Veranstalterinnen nicht übersetzt werden, was ein verschriftlichtes "Reden mit Händen und Füßen" nach sich ziehen wird. Eine Abschlussveranstaltung im Juni 2003 wird die Möglichkeit bieten einander real kennen zu lernen und die Produkte einer weiteren Öffentlichkeit in Form einer Lesung bekannt zu machen.

Startpräsentation
13. Februar 2003
14.00 Uhr
Café Palaver
Griesgasse 8
8020 Graz

(red)

Frauenservice Graz
Idlhofgasse 20
A-8020 Graz
Tel: 43-316-71-60-22-0
Fax: 43-316-71-60-22-8
Email

Homepage
Share if you care.