Musik-Files bekommen eine ID-Nummer

11. Februar 2003, 10:34
posten

IFPI präsentiert elektronischen Code für Online-Handel

Die internationale Verband der Musikindustrie IFPI hat ein elektronisches Identifikationssystem für Musikdateien, den so genannten Global Release Identifier (GRid), vorgestellt. Das gemeinsam mit dem US-Verband RIAA entwickelte System soll beim Online-Handel mit Musik eingesetzt werden, damit die Inhaber der Urheberrechte adäquat bezahlt werden können. Der neue Standard zur Kennzeichnung digitaler Musikdateien entspricht dem Universal Product Code (UPC) auf Tonträgern.

Nummeriert

Das System sieht vor, dass jedem Song eine elektronische Seriennummer zugewiesen wird, die eine Identifikation ermöglicht. Dadurch ist einfach nachvollziehbar, wann und wie oft ein Song online – per Audio-Stream oder Download – verkauft wird. Händler, die den GRid anwenden, müssen ein Jahresgebühr von 150 Pfund (226 Euro) an die IFPI zahlen. Dafür hat das System hohe quantitative Kapazitäten: Mit einem Identifier können 30 Mio. verschiedene Titel markiert werden. GRid soll bestehende Identifikationssysteme nicht ersetzen. Allerdings hofft die IFPI, dass sich das System auf freiwilliger Basis durchsetzt. (pte)

Link

IFPI

Share if you care.