Spezieller Prozessor für mobile Bilderkennung von NEC

11. Februar 2003, 10:31
posten

51,2 GOPS sollen Autofahrer unterstützen

NEC hat einen neuen Prozessor entwickelt, der die weltbeste Videobild-Erkennungs-Performance liefern soll. Mit dem heute bei der International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) in San Fransisco vorgestellten Produkt sollen vor allem neue sicherheitsrelevante Anwendungen für Kraftfahrzeuge betrieben werden. Laut NEC vereint der neue Chip die Rechenkraft von vier Top-Performance-PCs in sich und verbraucht dabei aber weniger als ein Zehntel der Energie, die eine einzelne CPU der 3-GHZ-Klasse benötigt.

Kooperativ

Auf einem Chip sind 128 parallel arbeitende SIMD-PE (Single Instruction Multiple Data Processing Elements) untergebracht, die gleichzeitig gemeinsam eine Aufgabe bearbeiten können. Auf diese Weise kann die Taktrate bei 100 MHz relativ niedrig gehalten werden, was geringen Stromverbrauch aber dennoch 51.2 Milliarden Rechenoperationen pro Sekunde (GOPS, giga-operations per second) ermöglicht. Auch kann der Prozessor softwareseitig für spezielle Bedürfnisse umprogrammiert werden.

Beispielsweise

Als Beispiele für Anwendungen, die diese Rechenkraft benötigen, führt NEC Systeme an, die Autofahrer vor Hindernissen oder überholenden Fahrzeuge warnen oder bei beabsichtigten Spurwechseln wesentliche Informationen liefern. NEC möchte den Chip in ein bis zwei Jahren auf den Markt bringen. Bis dahin ist noch etwas R&D erforderlich, um auch Stückzahlen produzieren zu können. (pte)

Share if you care.