Kündigungen bei Industrieofenbau Ebner

11. Februar 2003, 10:00
posten

Leondinger Betrieb stellt 30 der insgesamt 900 Beschäftigten aus

Linz - 30 der insgesamt 900 Beschäftigten der Firma Industrieofenbau Ebner mit Sitz in Leonding bei Linz mussten mit Ende Jänner gekündigt werden. Dies berichtet das "Neue Volksblatt" in seiner Dienstagausgabe mit Berufung auf Ebner-Personalchef Günter Meinhart.

Ebner ist auf die Herstellung von Wärmebehandlungsanlagen für die Stahl-, Aluminium- und Buntmetallindustrie spezialisiert und weltweit tätig. Zuletzt habe man die Konjunkturflaute zu spüren bekommen, so Meinhart. Die Auftragslage sei vor allem auf dem deutschen Markt, aber auch in den USA und in Fernost schlecht gewesen. Man rechne daher für das vergangene Jahr mit einem "Umsatzminus im einstelligen Prozentbereich", wird Meinhart im "Neuen Volksblatt" zitiert. Auch beim Ertrag werde es einen Rückgang geben. Ob es bei den 30 Kündigungen bleibt, sei schwer abschätzbar.

Man bemühe sich jedenfalls derzeit intensiv um neue Aufträge, "wir gehen davon aus, dass sich die Situation heuer bessern wird" (Meinhart). Am Standort Leonding werde auch entsprechend investiert, vorerst in der Größenordnung von mehr als sechs Mio. Euro.

In einem "Normaljahr" - so das "Neue Volksblatt" - liegt der Umsatz von Ebner zwischen 65 und 70 Mio. Euro. (APA)

Share if you care.