Portugal schließt Botschaft in Bagdad

10. Februar 2003, 21:44
posten

Lage "zu gefährlich"

Lissabon - Portugal hat nach eigenen Angaben aus Sicherheitsgründen seine Botschaft in der irakischen Hauptstadt Bagdad geschlossen. "Der Botschafter hat beschlossen, dass es zu gefährlich ist und die Botschaft wurde geschlossen", sagte ein Sprecher des portugiesischen Außenministeriums am Montag.

Die Regierung habe Ende Jänner dem Botschafter selbst die Entscheidung überlassen, wann sie abziehen wollten. Aus Furcht vor einem Irak-Krieg haben in den vergangenen Tagen China, Pakistan, Malaysia, Tschechien und Polen ihr Personal reduziert. (APA/Reuters)

Share if you care.