Bewaffneter Räuber überfiel Postamt in Wien-Donaustadt

11. Februar 2003, 12:33
posten

Täter erbeutete einige tausend Euro und flüchtete im weißem Auto in Richtung B8

Wien - Schauplatz eines Überfalles ist am Montag Nachmittag ein Postamt in der Süßenbrunner Straße in Wien-Donaustadt gewesen. Kurz nach 15.30 Uhr hat ein maskierter und mit einem Revolver bewaffneter Räuber Bargeld verlangt. Mit "einigen tausend Euro", so die Polizei ergriff der Mann die Flucht. Er flüchtete in einem weißen Auto auf der B8 in Richtung Gänserndorf. Verletzt wurde niemand.

Laut Polizei könnte eine Zeugin den Räuber ohne Maskierung beobachtet haben. Von ihr erhofften sich die Kriminalisten wichtige Details.

Schon im März des vergangenen Jahres war das Postamt überfallen worden. Damals hatten zwei Räuber eine Angestellte und einen Kunden bedroht. Wie sich wenig später herausstellte, hatte das Quartett gemeinsame Sache gemacht. Alle vier landeten vor Gericht. (APA)

Share if you care.