Czöppan rechnet damit ORF-Kulturchefin zu werden

10. Februar 2003, 14:45
posten

Das Votum der Kulturredaktion am Dienstag sei angeblich bloß Formsache - Es soll aber dort Zweifel an Qualifikation geben

Wien - Vergangenen Freitag soll Margit Czöppan von Programmdirektor Reinhard Scolik als neue Kulturchefin des ORF vorgeschlagen worden sein, berichtet "profil" in seiner aktuellen Ausgabe. Der Rest sei reine Formsache, schreibt das Nachrichtenmagazin. Am Dienstag müsse sich die derzeitige stellvertretende ORF-Chefredakteurin zwar dem Votum der Kulturredaktion stellen, "aber selbst wenn wir sie ablehnen bedeutet das nichts", wird ein ORF-Redakteur zitiert. Und auch Czöppan selbst sagt in dem Artikel: "Ich gehe davon aus, dass ich es werde. Aber ich bin es noch nicht."

Zweifel an Qualifikation

In der Kulturredaktion des ORF soll es Zweifel an der fachlichen Qualifikation Czöppans, die in Theaterwissenschaften dissertierte, geben. "Sie kennt weder die handelnden Figuren des Kulturbetriebs noch dessen ungeschriebene Gesetze. Ich verstehe immer noch nicht, warum sie es werden soll", wird eine Mitarbeiterin zitiert. Vor ähnlichen Problemen soll sich die Innenpolitik-Spezialistin gegenüber gesehen haben, als sie 1998 plötzlich in die Wissenschaft versetzt wurde: "Sie hatte zu Beginn keine Ahnung, sich dann aber gut geschlagen", erinnert sich ein ORF-Mitarbeiter in "profil". (APA)

Share if you care.