Bombenanschlag in Südafghanistan

10. Februar 2003, 14:10
posten

Drei Schwerverletzte - Attentat galt wahrscheinlich Distriktgouverneur von Ghorak

Kandahar - Bei einem mutmaßlichen Anschlag gegen den Gouverneur des südafghanischen Distrikts Ghorak, Agha Lali, sind drei Menschen schwer verletzt worden. Wie Lali am Montag (heute) der Nachrichtenagentur AFP mitteilte, explodierte am Sonntag in der Nähe von Kandahar ein ferngezündeter Sprengsatz unter einem Fahrzeug, mit dem er am Vorabend unterwegs gewesen sei. Drei der vier Insassen, darunter sein Bruder Shah Mohammed, seien schwer verletzt worden.

Ghorak liegt in der südafghanischen Provinz Kandahar, der früheren Hochburg der gestürzten Taliban-Herrscher. Seit zwei Wochen nimmt dort die Zahl gewaltsamer Zwischenfälle rapide zu. Für einen Großteil der Anschläge und Überfälle werden versprengte Rebellen der Taliban sowie Anhänger der radikalislamischen Hesb-i-Islami des früheren Regierungschefs Gulbuddin Hekmatyar verantwortlich gemacht. Nach Angaben von Mitarbeitern ausländischer Hilfsorganisationen in der Region geht zumindest ein Teil der Zwischenfälle aber auch auf innerpolitische Machtkämpfe zurück. (APA)

Share if you care.