Sun tritt mit neuer Hardware gegen IBM und HP an

10. Februar 2003, 14:05
posten

Konzern krempelt sein Server-Angebot nachhaltig um

Mit einem überarbeiteten Server-Angebot will Sun Microsoystems Marktanteile von HP und IBM zurückholen. Wie US-Medien berichten plant der US-Serverspezialist vor allem mit Preissenkungen, seinen ersten Blade-Servern sowie der Einführung von neuen UltraSparc III-Prozessoren mit 1,2 GHz Taktgeschwindigkeit zu punkten. Bisher kamen in den Highend-Servern von Sun Prozessoren mit einer Taktgeschwindigkeit von 900 MHz bis 1,05 GHz zum Einsatz. Im mittleren Preissegment will Sun seinen V1280 vorstellen. Der Server mit bis zu zwölf UltraSparc III-Prozessoren soll für rund 80.000 bis 175.000 Dollar angeboten werden.

Markt

Das Marktsegment der Blade-Server wurde bisher von HP beherrscht. Hier will Sun nicht nur Systeme für Intel-Prozessoren einführen. Ab April sollen auch kompakte Server mit den eigenen 64-bit UltraSparc-Prozessoren auf den Markt kommen. Daneben plant Sun auch spezielle Blades, die für bestimmte Aufgaben optimiert sind. Alle Blade-Server passen in ein einheitliches Chassis von Sun.

Software

Zusammen mit seinen Blade-Servern stellt Sun auch seine Management-Software N1 vor, die eine einheitliche Verwaltung und leichte Wartung von Blade-Servern sicherstellen soll. Die Entwicklung der Software wurde durch die Übernahme der beiden US-Unternehmen Terraspring und Pirus Networks unterstützt. (pte)

Share if you care.