Brüssel: 10.000 protestierten gegen Öffnung des Dienstleistungssektors

9. Februar 2003, 21:44
posten

Vor WTO-Verhandlungen zu Liberalisierung

Brüssel - Etwa 10.000 Menschen haben am Sonntag in Brüssel friedlich gegen eine weitere Öffnung des Dienstleistungssektors für mehr Konkurrenz protestiert. Auf Spruchbändern war zu lesen: "Unsere Welt ist nicht zu verkaufen" oder "Mein Krankenhaus ist kein Laden". Bei der Welthandelsorganisation (WTO) stehen Verhandlungen über eine weitere Liberalisierung von Dienstleistungen an. Zu der Veranstaltung hatten Gewerkschaften und Globalisierungskritiker aufgerufen. (APA/dpa)

Share if you care.