Einwohner von Monaco wählten neues Parlament

9. Februar 2003, 21:20
posten

Erstmals hat Vertreter einer Oppositionspartei Chancen auf einen Sitz

Monaco - Die Einwohner des Fürstentums Monaco haben am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Rund 5.800 Wahlberechtigte waren aufgerufen, mit ihren Stimmen über die Verteilung der 24 Mandate zu entscheiden. Nach einer Reform des Wahlrechts könnte erstmals ein Vertreter der oppositionellen Union für Monaco einen Sitz erringen. Seit 30 Jahren hat die Nationale und Demokratische Union, die Fürst Rainier nahe steht, alle Sitze inne.

Die Abgeordneten durften in diesem Jahr erstmals im Fernsehen um Stimmen werben. Im Mittelpunkt des Wahlkampfs stand der Antrag Monacos um Aufnahme in den Europarat. Die Opposition warf der Nationalen und Demokratischen Union vor, sich für eine Aufnahme in den Europarat nicht ausreichend eingesetzt zu haben. Umfragen vor der Wahl sowie Wählernachfragen nach der Stimmabgabe in dem einzigen Wahllokal des Fürstentums waren untersagt. Offizielle Ergebnisse wurden am Montagmorgen erwartet. (APA/AP)

Share if you care.