Töchter ante Portas: Mädchen entdecken neue Berufe

20. April 2008, 23:20
2 Postings

Beim Wiener "Töchtertag" beteiligen sich über 140 Unternehmen aus Handwerk, Technik und Naturwissenschaft - Anmeldungen laufen

Wien - Der Countdown läuft: Nur noch bis Freitag, 18. April, können sich Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren für den 7. Wiener Töchtertag anmelden. Die letzten freien Workshop-Plätze in zukunftsorientierten Unternehmen werden jetzt vergeben.

Rege Teilnahme

Mehr als 140 Unternehmen zeigen Mädchen am 24. April zum Schwerpunkt Handwerk, Technik und Naturwissenschaft eine für sie hoffentlich interessante Berufspraxis. Freie Plätze bieten derzeit noch Austro Control (Flugsimulator-Test),die HTL Ottakring und Donaustadt, die Fachhochschule Technikum Wien, die Technische Universität Wien (Labor-Experimente), DiTech (EDV-Marketing), Festo (Technik im Alltag), die Wiener Städtische Versicherung (Außendienst und Call-Center) oder das Mozarthaus (Ausstellungstechnik).

Zahl an Teilnehmerinnen wächst von Jahr zu Jahr

Frauenstadträtin Sandra Frauenberger zeigte sich in einer Aussendung am Donnerstag erfreut über steigende Teilnehmerinnenzahlen. Insgesamt waren seit 2002 bereits mehr als 10.000 Mädchen am Töchtertag dabei. Der Töchtertag ist eine gemeinsame Initiative Frauenbergers mit der Wirtschaftskammer Wien und dem Wiener Stadtschulrat. (red)

Link

Auf der Töchtertag-Homepage erfahren Mädchen
zwischen 11 und 16 Jahren alle Details zur Anmeldung, welche
Unternehmen Workshops anbieten und wo noch Plätze frei sind.

Anmeldeschluss ist der 18. April.

Bei Fragen hilft außerdem das Gratis-Töchtertag-Telefon: 0800/22 22 10

 

  • Ein Bild vom Töchtertag 2007 bei Festo Ges.m.b.H.
    foto: wien.at/rathauskorrespondenz/festo ges.m.b.h.
    Ein Bild vom Töchtertag 2007 bei Festo Ges.m.b.H.
Share if you care.