Zusammenstehen statt alleine gehen

8. Februar 2003, 17:58
3 Postings

UNO-Generalsekretär Annan warnt USA erneut vor Irak-Alleingang - Vorgehen mit UNO-Mandat hätte größere Erfolgschancen

Williamsburg - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat die USA am Samstag vor einem Alleingang gegen Irak gewarnt. Ein Vorgehen unter dem Dach der Vereinten Nationen hätte eine größere Legitimität und auch größere Erfolgschancen, argumentierte Annan. "Wo es eine starke Führung der UNO gibt, ausgeübt durch geduldige diplomatische Überzeugungsarbeit und das Schmieden von Bündnissen, dort sind die Vereinten Nationen erfolgreich", sagte Annan laut Redetext in Williamsburg (US-Staat Virginia). Die UNO sei am erfolgreichsten, wenn sie zusammenstehe.

Sollte der UNO-Sicherheitsrat aber nach dem Bericht der Waffeninspektoren am Freitag zum Schluss kommen, dass der Irak nicht wie gefordert abrüste, "muss der Rat seine Kompetenzen wahrnehmen", betonte Annan. "Je größer unser Konsens zum Irak ist, desto größer ist die Chance, dass wir zusammenkommen und auch anderen Konfliktherden auf der Welt wirksam begegnen können, die unermessliches Leid verursachen und dringend unsere Aufmerksamkeit bedürfen: Von Israel und Palästina bis zum Kongo und Cote d'Ivoire, von unseren Bemühungen zur Stabilisierung Afghanistans ganz zu schweigen."

Internationale Gemeinschaft - auch irakische Führung - habe Pflicht, humanitäre Katastrophe abzuwenden

Annan warnte laut Redetext, dass Krieg "immer eine humanitäre Katastrophe" sei. Die gesamte internationale Gemeinschaft und "zuallererst die Führer des Irak selbst - haben eine Pflicht, dies zu verhindern, wenn sie dies können." Die Frage, ob der Irak seine Massenvernichtungswaffen in vollem Ausmaß abgerüstet habe, sei "nicht eine Angelegenheit für einen Staat, sondern für die internationale Gemeinschaft als ganzes", sagte Annan an die Adresse der USA, die notfalls alleine gegen den Irak vorgehen wollen.

Der UNO-Generalsekretär warnte weiters alle am Irak-Konflikt beteiligten Staaten vor der Anwendung von Massenvernichtungswaffen. Nichts wäre verhängnisvoller für die internationale Sicherheit, als der Einsatz derartiger Waffen. (APA/Reuters/dpa/vwd)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kofi Annan

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.