Snowboard: Nur Huet vor Grabner

8. Februar 2003, 17:32
posten

Platz zwei für den Österreicher in Marburg, Heidi Krings auf vier

Marburg - Mit französischen Siegen endeten am Samstag die ersten Snowboard-Weltcuprennen in Slowenien. In den Parallel-Riesentorläufen in Marburg setzten sich Julie Pomagalski und Nicolas Huet durch, bei den Herren landete Sigi Grabner als bester Österreicher auf Platz zwei. Heidi Krings wurde als beste ÖSV-Boarderin Vierte.

Vor fast genau einem Jahr stand Nicolas Huet das bisher letzte Mal auf dem Podium, in Marburg fuhr er aber am Samstag gleich ganz nach vorne. "Obwohl ich drei Wochen nicht trainiert habe, lief es sehr gut. Ich bin jetzt todmüde. Ich bin es einfach nicht mehr gewohnt, bis ins Finale zu fahren", erklärte der Franzose nach seinem Erfolg gegen Slalom-Weltmeister Sigi Grabner. Überglücklich war auch Damen-Gewinnerin Julie Pomagalski: "Die Piste war wirklich anspruchsvoll und wurde auch immer schwerer zu fahren. Dass ich in der Lage bin, hier zu gewinnen, macht mich extrem stolz." (APA)

Ergebnisse von den Snowboard-Weltcup-Parallel-Riesentorläufen in Marburg:

  • DAMEN: 1. Julie Pomagalski (FRA) - 2. Daniela Meuli (SUI) - 3. Isabelle Blanc (FRA) - 4. Heidi Krings (AUT) - 5. Maria Pichler (AUT) - weiters: 9. Heidi Neururer - 12. Ursula Fingerlos - 13. Claudia Riegler - 14. Doresia Krings - 15. Manuela Riegler - 28. Doris Günther (alle AUT)

  • HERREN: 1. Nicolas Huet (FRA) - 2. Siegfried Grabner (AUT) - 3. Gilles Jaquet (SUI) - 4. Dejan Kosir (SLO) - weiters: 7. Andreas Prommegger - 10. Harald Walder - 17. Felix Stadler - 20. Michael Dabringer - 21. Ingemar Walder - 22. Alexander Maier - 23. Stefan Kaltschütz und Stefan Böck - 28. Gerhard Unterkofler - ausgeschieden: Lukas Grüner (AUT)

    Share if you care.