Nordkorea wirft USA Internationalisierung der Atomkrise vor

8. Februar 2003, 15:57
3 Postings

Nordkorea rief Südkorea unterdessen im Atomstreit zu Unterstützung bei der Wahrung des Friedens auf

Seoul - Südkorea hat am Samstag besorgt auf jüngste Äußerungen der USA über Nordkorea reagiert. US-Präsident George W. Bush hatte am Freitag klargemacht, dass die USA den Einsatz von Gewalt gegen Nordkorea nicht ausgeschlossen haben.

"Alle Optionen sind auf dem Tisch", sagte er. Verteidigungsminister Donald Rumsfeld bezeichnete Nordkorea am Mittwoch als "terroristisches Regime". Südkorea sei beunruhigt darüber, dass möglicherweise "Emotionen die US-Bemühungen zur Lösung des Atomproblems des Nordens beeinträchtigt" hätten, erklärte ein Sprecher der Regierungspartei in Seoul.

Es dürfe auf der koreanischen Halbinsel nicht zum Schlimmsten kommen, hieß es in der Erklärung des stellvertretenden Sprechers der Demokratischen Millenniumspartei, Chang Chun Hyong, weiter. "Wir stellen fest, dass in der Beurteilung (der Lage) kein Fehler gemacht werden darf."

Nordkorea rief Südkorea unterdessen im Atomstreit zu Unterstützung auf

Nordkorea rief Südkorea unterdessen im Atomstreit zu Unterstützung bei der Wahrung des Friedens auf der Halbinsel auf. Die Lage bewege sich auf eine ernste Krise zu, hieß es in einem Kommentar der staatlichen Tageszeitung "Rodong Sinmun". Es gebe keine Garantie, dass Kriegstreiber in den USA nicht einen Angriffskrieg beginnen würden, schrieb die Zeitung nach einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA weiter. Solch ein Krieg würde jedoch nicht allein den Norden betreffen.

"Es ist daher die Aufgabe aller Koreaner im Norden und im Süden, die Kriegsgefahr abzuwenden und den Frieden auf der koreanischen Halbinsel zu schützen." Zugleich bekräftigte Nordkorea aber auch seine Haltung, dass die Krise nur in direkten Verhandlungen mit den USA gelöst werden könne. Pjöngjang fordert von Washington einen Nichtangriffspakt. Die USA haben erklärt, sie befürworteten eine Einschaltung des UNO-Sicherheitsrats. Er könnte Sanktionen gegen Nordkorea verhängen. (APA)

Share if you care.