Türkei fordert zweite UNO-Resolution vor Irak-Krieg

8. Februar 2003, 11:45
posten

Ex-Waffeninspektor Butler warnt USA vor Alleingang

Berlin - Der Vorsitzende der türkischen Regierungspartei AKP, Recep Tayyip Erdogan, hat eine weitere UNO-Resolution vor einem Krieg gegen Irak gefordert. Die Resolution 1441 gebe keinem Land das Recht, den Irak anzugreifen, sagte Erdogan dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" laut einer Vorausmeldung vom Samstag. Der ehemalige UNO-Waffeninspektor Richard Butler warnte die USA im "Focus" vor einem Alleingang zur Beseitigung des irakischen Diktators Saddam Hussein.

Erdogan stellte sich trotz aller Vorbehalten gegen einen Krieg an die Seite Washingtons. "Wir sind ein natürlicher Alliierter der USA und möchten nicht, dass ein Schatten auf unser Bündnis fällt", zitierte der "Spiegel" den AKP-Chef. Über weitere Militärhilfe für den Feldzug werde das Parlament in Ankara zu gegebener Zeit entscheiden.

Butler mahnte laut "Focus", ein Alleingang der USA würde gegen die Grundlagen der Vereinten Nationen verstoßen. Eine vom Sicherheitsrat beschlossene Militäraktion zur Beseitigung irakischer Massenvernichtungswaffen halte er dagegen für gerechtfertigt. Butler leitete die UNO-Waffeninspektionen im Irak von 1997 bis 1999. (APA/AP)

Share if you care.