Viererbob-Weltcup an Lange

8. Februar 2003, 21:06
posten

Der Deutsche gewann auch den Abschlussbewerb in Calgary, der Tiroler Wolfgang Stampfer enttäuschte mit Rang elf

Calgary/Alberta - Lediglich Platz elf unter 19 Teilnehmern am Samstag im Viererbewerb beim Weltcup-Finale der Bobfahrer in Calgary für den Tiroler Wolfgang Stampfer. Der Sieg ging an den deutschen Olympiasieger Andre Lange, der sich damit auch den Sieg in der Gesamtwertung sicherte.

Nach Platz acht im ersten Lauf, in dem Stampfer nur 11 Hundertstel auf Rang vier fehlten, verhaute der Olympia-Teilnehmer von Salt Lake City den zweiten Run komplett. "Der Wolfi hat im zweiten Lauf die Nerven weggeschmissen. Derzeit ist der Druck für ihn zu groß, weil er schon am Start so viel Zeit verliert. Deshalb weiß er genau, dass bei einem Fehler für ihn kein Spitzenresultat mehr drinnen ist", erklärte Nationaltrainer Gerhard Rainer.

Lange hingegen sicherte sich seinen zweiten Gesamtsieg im Vierer-Weltcup.

Endstand des Weltcup-Finales im Viererbob in Calgary: 1. Andre Lange/Hoppe/Kuske/Embach (GER 1) 1:47,77 Minuten - 2. Todd Hays/Schuffenhauer/Jones/Hines (USA 1) 0,54 Sekunden zurück - 3. Sandis Prusis/Rullis/Silarajs/Ozols (LAT 1) 0,61 - 4. Martin Annen/Aeberhard/Schaufelberger/Grand (SUI 2) 0,77 - 5. Alexander Zubkow (RUS) 0,80 - 6. Ralph Rüegg/Gees/Hefti/Schaufelberger (SUI 1) 0,84 - weiter: 11. Wolfgang Stampfer/Andreas Pröller/Klaus Seelos/Eugenio Balanque (AUT 1) 1,15

Weltcup-Schlussklassement nach sieben Rennen: 1. Lange 211 Punkte - 2. Prusis 205 - 3. Ralph Rüegg 182 - 4. Hays 180 - 5. Annen 179 - 6. Rene Spies (GER) 175 - weiter: 10. Stampfer 149

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andre Lange und Crew am Start

Share if you care.