Benetton 2002 mit Verlusten

7. Februar 2003, 19:08
posten

Umsatz des italienischen Bekleidungskonzerns um fünf Prozent gesunken

Ponzano Veneto - Der venezianische Bekleidungskonzern Benetton geht davon aus, dass Sonderkosten wegen des Verkaufs der Sparte Sportausrüstungen im Geschäftsjahr 2002 zu einem Verlust geführt haben. Der Umsatz sei Jahr um rund fünf Prozent gesunken, teilte das Unternehmen am Freitag ad hoc mit. Der Gewinn vor Sonderposten dürfte bei etwa 6,5 Prozent des Umsatzes gelegen haben. Nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires sind 2002 rund 1,99 Mrd. Euro umgesetzt worden nach 2,098 Mrd. Euro 2001. Der Gewinn vor Sonderposten dürfte demnach 129 Mio. Euro betragen haben.

Umsatz und Margen der Bekleidungssparte sieht das Unternehmen selbst 2003 in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Der Verwaltungsrat teilte weiter mit, dass die Verhandlungen über den Verkauf der Rollerblade-Geschäfts an die Hockey Co abgebrochen worden seien. Man halte aber an dem Plan fest, Rollerblade verkaufen zu wollen. (APA/vwd)

Share if you care.