Norwegen bietet zwei UMTS-Lizenzen per Auktion an

7. Februar 2003, 16:00
posten

Telenor erhält Aufschub von 15 Monaten

Die norwegische Regierung will zwei noch freie Lizenzen für die kommenden UMTS-Mobilfunknetze per Auktion ausschreiben. Zugleich sollen die beiden bestehenden Lizenzinhaber Telenor und NetCom einen Aufschub von 15 Monaten für den vereinbarten Zeitpunkt der Inbetriebnahme und die Erfüllung anderer Bedingungen erhalten, wie das Transport- und Kommunikationsministerium am Freitag weiter mitteilte.

Zwang

Unter anderem müssen die Betreiber nun nur noch einen Versorgungsgrad von 30 Prozent der Bevölkerung innerhalb von 6 Jahren erreichen. Bisher waren 40 Prozent in 5 Jahren vorgeschrieben. Norwegens Regierung hatte ursprünglich vier Lizenzen gratis vergeben. Zwei davon sind inzwischen wieder zu haben: Die schwedische Tele 2 gab die Lizenz zurück und der Anbieter Broadband Mobile verlor seine durch eine Insolvenz.

Zum Vergleich

In Deutschland müssen die Lizenznehmer bereits Ende dieses Jahres 25 Prozent der Bevölkerung erreichen. Die ursprünglich sechs Anbieter, von denen nur noch vier ihre Pläne umsetzen wollen, hatten jeweils rund acht Milliarden Euro für die Lizenzen bezahlt. (APA)

Share if you care.