IT-Fachmesse exponet will neue Akzente setzen

7. Februar 2003, 14:27
posten

Kein Eintritt unter 18 Jahren

Die Wiener IT-Fachmesse exponet steht heuer ganz im Zeichen des Nutzens von Informationstechnologie (IT) und der Rentabilität. "Realismus ist angesagt, das Machbare und Finanzierbare steht im Mittelpunkt", sagte Krassimira Bojinowa, Geschäftsführerin der DC-Messe Veranstaltungs GmbH. Auf der 10. exponet werden heuer wieder über 400 internationale Unternehmen vertreten sein.

"Lupenreine Business-Messe"

Die exponet als "lupenreine Business-Messe" erweise sich damit "einmal mehr als krisensicherer Hort" in wirtschaftlich angespannten Zeiten, so Bojinowa. Man habe die exponet nicht als Technologie-, sondern als Geschäftsmesse positioniert. Dies mache sich nun bezahlt. Wichtig sei vor allem die Standortqualität: Wien diene nach wie vor als Brückenkopf in den Osten.

Akzente

Neue Akzente will man heuer in zwei Bereichen setzen: Einerseits durch die Integration der Messe Manageware in die exponet, wodurch Synergieeffekte genutzt werden sollen, und andererseits durch die Organisation von Gemeinschaftsauftritten mit Botschaften und Handelskammern als Multiplikatoren. "Mit der Eingliederung der Manageware haben wir eine Neuordnung in der Österreichischen Messelandschaft herbeigeführt", so Bojinowa. Damit wurde der Tendenz Rechnung getragen, dass Investitionsentscheidungen in den Unternehmen zunehmend von kaufmännischen Abteilungen beeinflusst würden.(APA)

Die "exponet Vienna 2003" ist am 11. und 12. Februar jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr, am 13. Februar von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Eine Tageskarte kostet 40 Euro, die Dauerkarte 70 Euro. Ermäßigungen gibt es bei Vorregistrierung bis zum 7. Februar. Achtung: Kein Eintritt unter 18 Jahren.

Link

exponet

Share if you care.