"Prestige"-Kapitän wird bald aus der Haft entlassen

7. Februar 2003, 12:27
posten

Versicherung des Tankers hinterlegte die Kaution - Kapitän hat Abschleppen tagelang verhindert

La Coruna - Fast drei Monate nach dem Untergang der "Prestige" vor der Küste Spaniens kann der griechische Kapitän des Unglückstankers mit seiner baldigen Haftentlassung rechnen. Die Versicherung des Schiffes hinterlegte bei einem Gericht in Corcubion in Galicien die geforderte Kaution von drei Millionen Euro, wie der Rundfunk am Freitag berichtete.

Der 68-jährige Apostolos Mangouras war unmittelbar nach seiner Bergung von Bord des Havaristen am 15. November festgenommen worden. Vier Tage später sank die "Prestige" und löste die bislang größte Umweltkatastrophe in der Geschichte Spaniens aus.

Die spanischen Behörden machen den Kapitän für die Ölpest mitverantwortlich. So habe er das Abschleppen des Schiffes zunächst tagelang verhindert und absichtlich die Maschinen abgestellt. Mangouras gibt dagegen Spanien die Schuld. Statt den Tanker aufs offene Meer zu ziehen, hätte er seiner Ansicht nach in einen Hafen gebracht werden müssen, um die fast 80.000 Tonnen Schweröl abzupumpen.

Diese Meinung teilen auch zahlreiche Experten. Unterdessen gelangt ständig neues Öl an die Strände. Betroffen ist inzwischen auch die malerische "La-Concha"-Bucht der baskischen Küstenstadt San Sebastian, eines der schönsten Seebäder Spaniens. (APA/dpa)

Share if you care.