Klestil: Kein Kommentar zu Schwarz-Grün

7. Februar 2003, 14:20
22 Postings

Van der Bellen glaubt nicht an "allerhöchstes Missfallen" - Gespräch beim Präsidenten verlief "freundlich"

Wien - Bundespräsident Thomas Klestil ist am Freitag im Zusammenhang mit der Regierungsbildung wieder einmal in Erscheinung getreten. Das Staatsoberhaupt ließ sich vom Grünen Bundessprecher Alexander Van der Bellen in einer rund einstündigen Unterredung über die Aufnahme der schwarz-grünen Koalitionsverhandlungen informieren. Vor den Medienvertretern blicken ließ sich Klestil dabei nicht. So blieb es Van der Bellen überlassen, das "sehr freundliche und offene Gespräch" zu interpretieren. Aus seiner Sicht würde Schwarz-Grün beim Bundespräsidenten "nicht allerhöchstes Missfallen" erregen.

"Klestil will stabile Regierung"

Über die genauen Inhalte der Besprechung wollte sich Van der Bellen nicht äußern. Der Grünen-Chef zeigte sich aber überzeugt, dass der Präsident eine stabile Regierung wolle, und diese hält er zwischen ÖVP und seiner Partei für möglich, aber keineswegs für ausgemacht. Jedenfalls müsse man erst die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen abwarten "um dann Ja oder Nein zu sagen". Gegebenenfalls würde Van der Bellen dann auch Skeptiker wie seinen Stellvertreter im Klub, Karl Öllinger, zu überzeugen versuchen: "Wir werden versuchen, alle Kritiker an Bord zu halten, das ist ganz klar."

Dementsprechend ist Öllinger auch im Koalitionsverhandlungs-Team der Grünen vertreten. Er ist darin der einzige Repräsentant seiner Partei, der im Vorstand gegen die weiter vertieften Gespräche gestimmt hat. Neben ihm gehören Van der Bellen, seine Stellvertreter Madeleine Petrovic und Eva Glawischnig, Bundesgeschäftsführer Franz Floss und die Nationalratsabgeordneten Eva Lichtenberger, Michaela Sburny und Peter Pilz zur Verhandlerrunde. Die ÖVP belässt es bei ihrem schon bisher tätigen Kernteam um Parteichef Wolfgang Schüssel, die Stellvertreter Elisabeth Gehrer, Elisabeth Zanon-zur Nedden und Willi Molterer, Nationalratspräsident Andreas Khol, die steirische Landeshauptfrau Waltraud Klasnic und Generalsekretärin Maria Rauch-Kallat. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Van der Bellen zu Gast beim Bundespräsidenten

Share if you care.